Interview mit Frau Wallis / MUKIsoft

Angelika Wallis, Leiterin des Familienuntemehmens MUKISOFT GmbH ist Visionärin aus Leidenschaft Sie liebt die Natur und ist Ihr sehr Verbunden. Im Interview mit RUSTICARUM erklärt die Ingolstädterin wie Sie zur Kosmetik kam, Warum die Naturkosmetik Sie so fasziniert und wie Sie Nachhaltigkeit und Ökonomie Verbindet.

Das wachsende Unternehmen MUKISOFT GmbH aus Ingolstadt ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Mutter Kind Kosmetik. Seit der Gründungszeit vor ca. 20 Jahren setzt MUKISOFT auf natürlich Inhaltsstoffe.

RUSTICARUM hat mit Angelika Wallis gesprochen und folgende Fragen gestellt.

RUSTICARUM: Was hat Sie dazu bewogen, ihren beruflichen Weg in die Kosmetikbranche einzuschlagen?
Angelika Wallis- MUKISOFT: Schon in frühen Jahren hatte mich mein Bruder beim regelmäßigen Testen und Anwenden verschiedener Kosmetika beobachtet. Er sagte zu mir: „Angelika Du solltest einen Cremefabrikanten heiraten“. Nachdem wir aus einer Apotheker Familie stammen, war es naheliegend die Leidenschaft zur Kosmetik weiterzuentwickeln. Außerdem zeigt es sich im Alltag meiner Apotheke, dass es einen hohen Bedarf an dieser Art von Kosmetik gibt.
RUSTICARUM: Was macht Naturkosmetik so besonders?
Angelika Wallis: Die Dynamik und der vergleichsweise große Gestaltungsspielraum und die Inhaltsstoffe macht die Naturkosmetik interessant. Mich als Unternehmerin fordert die Marketingkomponente des Geschäfts besonders heraus.
RUSTICARUM: Wo durch hebt sich Ihrer Meinung nach Ihr Unternehmen aus dem Marken- und Konzeptdschungel hervor?
Angelika Wallis: Wir übernehmen Verantwortung in allen Unternehmensbereichen und durch die Mutter – Kind Kosmetik auch Verantwortung für Familien und zwar in der Zeit in der sie diese Geborgenheit am dringlichsten brauchen und zwar ab dem ersten Tag. Es ist ein großes Vertrauen das uns Familien hier entgegenbringen.
RUSTICARUM: In welchen Bereichen übernimmt das Unternehmen Verantwortung?
Angelika Wallis: In erster Linie unseren Kunden gegenüber, wir stellen hochwertige Produkte her mit sehr wertvollen Inhaltsstoffen. Wir tragen einen großen Teil an Verantwortung der Umwelt gegenüber und setzten uns ein für eine nachhaltige Produktion. Aber auch in nach außen nicht sichtbaren Bereichen wie der Logistik engagieren wir uns.
RUSTICARUM: Gibt es eine Entwicklung, die Sie für besonders positiv halten?
Angelika Wallis: Die internationale Verflechtung, der weltweite Handel, die Zusammenarbeit mit RUSTICARUM: aufgrund häufiger Anfragen möchte ich die Mukisoft Kosmetik nicht nur vor Ort sondern auch national und international zur Verfügung stellen.
RUSTICARUM: Was ist Ihr persönliche Motivation im Beruf?
Angelika Wallis: Nichts motiviert mich mehr als die glücklichen zufriedenen Kunden und deren Lob. Es ist ein unglaublich tolles Gefühl zu sehen, wie dankbar unsere Kosmetik von Eltern und Hebammen angewendet und weiterempfohlen wird und dass unsere Kosmetik dauerhaft wächst. Mich begeistert auch die Kommunikation mit unseren Kunden und deren Ideen, Vorschläge und Anregungen!
RUSTICARUM: Auf welche 3 Dinge möchten Sie in Ihrem Leben keinesfalls verzichten?
Angelika Wallis: Keinesfalls missen möchte ich m meine Kinder, meine Großfamilie, Freunde und natürlich meinen Hund. Daneben möchte ich nicht missen:

  1. Wald, Natur, Bayern
  2. gemütliches Beisammensein, Yoga, Musik, Tanzen,
  3. MUKISOFT

RUSTICARUM: Welche Beauty-Produkte benutzen Sie regelmäßig oder was ist Ihr Beauty-Favorit?
Angelika Wallis: Mein Favorit ist die Lippencreme, die vitaminreiche Wundsalbe und zur Körperpflege das Rosengarten Massageöl und das Massageöl zur Entspannung.

Zukunftsfrage Entwicklung

RUSTICARUM: Sie sagten Sie möchten MUKISOFT weiterentwickeln und an einer neuen Linie oder einem neuen Pflegeprodukt arbeiten, wie sieht dieses Produkt aus und in welche Pflegerichtung soll es gehen?
Angelika Wallis: Für die Mukisoft Serie entwickeln wir gerade ein Baby- Kinder Shampoo und Duschmittel sowie ergänzend zur Mukisoft Serie eine neue phantastische Wellness Serie zur Gesichts- und Körperpflege.

Vielen DANK für Ihre Antworten Frau Wallis. Das Interview war sehr spannend für RUSTICARUM. Wir wünschen Ihnen viel Glück und alles Gute für die Zukunft.

Ihr RUSTICARUM TEAM

Robert Thalmaier

Robert Thalmaier, Schreinermeister

Robert Thalmaier, Schreinermeister

Ein Interview mit dem in Wolnzach ansässigen Schreinermeister und Designmöbelhersteller Robert Thalmaier.

Von: Manuela Vitzthum, RUSTICARUM Inhaberin
Mit: Robert Thalmeier, Inhaber der gleichnamigen Möbelschreinerei in Wolnzach

V: Hallo Herr Thalmaier, ich freue mich, dass Sie sich für ein Interview zur Verfügung gestellt haben. Unsere Leser wie auch Kunden sind schon ganz gespannt, wer und was eigentlich hinter unserem neuen Hersteller und Händler steckt.
T: Hallo Frau Vitzthum, sehr gerne.

V: Die Räumlichkeiten ihrer Schreinerei und Produktionsanlagen sind schon sehr beeindruckend. Auch die Produkte sind außergewöhnlich. Wie kam es dazu?

T: Ich habe 1980 bis 1983 das Schreinerhandwerk gelernt und auch für mich unerwartet recht erfolgreich als Innungsbester abgeschnitten. Das hat meinen Ehrgeiz geweckt und für das Erste auch den Perfektionismus. Den Grundstein hat mein Vater gelegt und schon sehr früh den Betrieb auf Möbelbau spezialisiert. 1990 habe ich dann die Meisterprüfung mit 7 weiteren Kollegen abgelegt, mit denen ich mich jeden 05. Mai im Jahr noch heute am Tegernsee im Bräustüberl zum Austausch treffe. Mein Bedürfniss war immer, selbst mitzuarbeiten und so hat sich unter Einfluss von wenigen Stammkunden meine Stilrichtung relativ ausgeprägt in Richtung „Süden“ und die besondere Charakteristik vom Naturprodukt Holz schleichend entwickelt.
Auf eine spezielle Art gefördert wurde ich von einem sehr guten Freund, der als Holzmeister im Holzverkauf tätig war und es möglich machte, aus Holz Kunstwerke und Möbel-Unikate herzustellen.

V: Bevorzugen Sie ein spezielles Holz?
T: Mein Lieblingsholz ist Kirschbaum, weil es bei der Bearbeitung butterweich ist und mein optischer Favorit ist europäischer Nußbaum.

V: Die Möbel sind selbst für die Region Hallertau teilweise sehr rustikal. Nachhaltigkeit und Langlebigkeit begrüßen wir ja, aber woher kommt diese Stilrichtung?
T: Mein zweites Zuhause sind die Berge und das Tiroler Flair und durch viele gute Kontakte hat sich der Alpenlifestyle immer mehr entwickelt. Sehr gut gefällt mir die Kombination mit modernen Farben und Materialien.

V: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
T: Ich wünsche mir für meinen Sohn dass unser Handwerk, die nächsten Jahrzehnte noch gut funktioniert und wir mit unserer kleinen aber feinen Mannschaft noch sehr viel Spaß haben an dem,  was wir aus Überzeugung machen.

V: Das sind sehr schöne Gedanken. Vielen Dank Herr Thalmaier und noch viel Freude und Erfolg in Ihrem Handwerk und natürlich auf RUSTICARUM.

Produkte im -> Thalmaier Shop <-

 

Backwunderhaus Wagner

Essen ist ein Bedürfnis – Genießen ist eine Kunst, das ist Frau Wagners Lieblingsspruch und auch der Ihrer Mitarbeiter.
Diese Empfindung kann man erst nachfühlen, wenn man die Backkunst dieser bodenständigen Familie probiert hat.
Vom Müsliriegel bis zur ausgefallenen 15 stöckigen Hochzeitstorte dürfen Sie sich alles wünschen. Die bayerischen Kraft Riegel, werden Sie auch demnächst bei uns erhalten.

Wir werden unsere Produktpalette der Wagners nach und nach erweitern, daher lohnt es sich für Sie immer wieder einen Blick ins RUSTICARUM zu werfen.